Yoga

Yoga ist eine wunderbare Möglichkeit, Körper, Geist und Seele zu entspannen und in Harmonie zu bringen. Yogastunden beinhalten meist eine Meditation, Atemübungen (Pranayama) und Körperhaltungen und -übungen (Asanas). Ein wichtiger Teil ist die Schlussentspannung am Ende der Yogastunde. Die ausgleichende, und wohltuende Wirkung ist sofort spürbar.

yoga

Wichtig bei der Ausführung der Asanas ist das bewusste Hineingehen und Auflösen der Asana. Das körperliche und geistige Wohlbefinden beim Üben der Asanas ist ein zentraler Aspekt.

Das freie Fliessen des Atems ist in der Regel ein guter Indikator. Ist die Asana der Übenden* angepasst, kann die Atmung frei und ungehindert fliessen. Wenn die Asana zu schwierig ist, nicht korrekt ausgeführt wird oder die Übende sich übernimmt, stockt der Atem oder wird sogar angehalten. Sobald also die Atmung stockt oder angehalten wird, muss etwas in der Asana verändert werden um die Atmung wieder ins Fliessen zu bringen.

Entgegen der weitläufigen Meinung, muss man kein Schlangenmensch sein, um mit Yoga beginnen zu können. Yogastunden, die für alle Levels ausgeschrieben sind, müssen so aufgebaut sein, dass ein Einstieg, unabhängig von Alter und Trainingszustand möglich sein sollte.

Weitere Informationen zu den einzelnen Themen unten folgen in Kürze:

  • Meditation
  • Pranyama (Atemtechniken)
  • Hatha Yoga
  • Hatha Flow Yoga
  • Vinyasa Flow Yoga