Schwangerschaft / Rückbildung

Es ist grundsätzlich möglich, auch während der Schwangerschaft zu trainieren. Voraussetzung ist das Einverständnis deiner Gynäkologin/deines Gynäkologen.

Es empfiehlt sich, während der Schwangerschaft Privatstunden zu buchen, damit auf deine individuellen Voraussetzungen und Bedürfnisse eingegangen werden kann.

Junge Mutter macht mit ihrer 6 Monate alten Tochter Rueckbildungsgymnastik, isoliert vor weissem Hintergrund. Mama liegt am Boden und hat ihr Baby auf ihren Unterchenkeln liegen.

Rückbildung

Nach der Schwangerschaft hat sich vieles verändert. Dein Körper braucht Zeit sich zu erholen. Häufig besteht jedoch schon einige Wochen nach der Geburt das Bedürfnis, wieder mit einem Training zu beginnen. Nach etwa sechs Wochen ist es normalerweise möglich, mit behutsamen und gezielten Übungen anzufangen.

Die Übungen werden aufgrund der individuellen Voraussetzungen und Bedürfnisse gezielt aus den entsprechenden Bereichen Pilates, Bodyweight- und Faszientraining eingesetzt. Dabei wird auf die veränderte körperliche Verfassung besonders Rücksicht genommen und die Übungen entsprechend angepasst.

Die Kombination aus den verschiedenen Bereichen des Körpertrainings ist eine äusserst effiziente Art der Rückbildungsgymnastik.

Rückbildung wird zur Zeit nur im Personaltraining angeboten.