Klassisches Pilates

Pilates.

Klassisches Pilates wurde in den 1920-er Jahren von Joseph Hubertus Pilates entwickelt. Pilates selbst nannte sein Trainingssystem „The Art of Contrology“, die Kunst der Körperbeherrschung und umschrieb es folgendermassen:

“The Art of Contrology is the complete coordination of body, mind and spirit.“ (“Die Kunst der Körperbeherrschung ist die vollständige Koordination von Körper, Geist und Seele.“)

Pilates ist eine sanfte Trainingsmethode, welche die Körperwahrnehmung (Propiozeption) und das Körperbewusstsein schult, was sich in Haltung und Bewegung widerspiegelt. Obwohl J.H.Pilates von verschiedenen Trainingsformen wie Yoga und chinesischer Akrobatik beeinflusst war, gibt es einige Prinzipien, die bei der Ausführung der einzelnen Übungen beachtet werden sollen. Die 6 wichtigsten Prinzipien sind Konzentration, Kontrolle, Zentrierung, Fluss der Bewegung, Präzision und Atmung.

Pilates entwickelte kleinere und grosse Geräte, welche bis heute eingesetzt werden, um die Durchführung der Übungen zu vereinfachen, teilweise zu intensivieren oder abwechslungsreicher zu gestalten. Ziel ist es jedoch, die „sequence“ auf der Matte durchführen zu können. Die „sequence“ (dt. Sequenz) besteht je nach Schule aus 32 – 45 Übungen, welche traditionellerweise in einer vorgegebenen Reihenfolge geturnt werden. (Ergänzung)

„The mat is the method“ – die Königsdisziplin!